Santorin Urlaub zum günstigen Preis!

Touristikbörse bei Trustpilot
Touristikbörse TÜV-Geprüft
Reise Gutschein zu jeder Buchung

Santorin Urlaub: Postkartenidylle pur!

Griechenland von seiner schönsten Seite erleben – das bedeutet ein Santorin Urlaub. Erholsame Tage am traumhaften Strand, bummeln zwischen weiß getünchten Häusern, Sightseeing und eine beeindruckende Landschaft – auf kaum einer anderen Insel kann man die griechische Kultur und Geschichte so intensiv erfahren wie auf Santorin.

Man spricht zwar immer von der Insel Santorin. Aber eigentlich handelt es sich dabei um drei Inseln: die Hauptinsel Thira mit einer sicherförmigen Gestalt und den im Inneren der Sichel gelegenen kleinen Inseln Thirasia und Aspronisi.

Santorin Urlaub erfreut sich wachsender Beliebtheit

Bei einem Urlaub auf Santorin bekommt man nicht nur eine atemberaubende Landschaft, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten geboten. Santorin ist daher zu einem äußerst beliebten Touristenziel geworden, da es diese beiden Faktoren wie keine andere Insel miteinander verbindet.

Bereits der Anflug zum Flughafen Santorin ist ein Erlebnis. Der Blick von oben auf die Sichel im Meer ist eine Sensation, ein erster Vorgeschmack auf einen unvergesslichen Santorin Urlaub. Der internationale Flughafen von Santorin lässt viel von der greichischen Kultur spüren, wie übrigens auch der Hafen, an dem täglich die Fährschiffe vom Festland anlegen. Also auch mit dem Schiff ist eine Anreise möglich.

Traumhafte Strände

Ein Muss bei einem Urlaub auf Santorin ist der Besuch zweier einmaliger Strände: Der Kamari, der auch als der „Schwarze Strand“ bekannt ist, ist sehr beliebt, da es sich hier um ein besonders weitläufiges Areal handelt. Auf der anderen Inselseite bietet der „rote Strand“ bei Akrotiri aufgrund seiner Ausstattung erstklassige Entspannungsmöglichkeiten.

Weiße Fassaden, blaue Kuppeldächer

Um dem kulturellen Aspekt ihres Santorin Urlaubs gerecht zu werden, können Sie außerdem zahlreiche Ausgrabungen und Bauwerke besichtigen. Zum Beispiel die Ausgrabungsstätten bei Akrotiri, den nahegelegenen Leuchtturm oder Megalochori. Bei letzterem handelt es sich um ein altes Dorf an der Klippe über dem Meer, dessen weiße Fassaden und blaue Kuppeln auf fast allen Santorin-Postkarten zu sehen sind.