Mit Linienflügen schnell ans Ziel

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von white.xn--flge-1ra.de zu laden.

Inhalt laden

Linienflüge: Bequem und zuverlässig reisen

Linienflüge sind mit die bequemste und schnellste Art des Reisens. Ab zum Flughafen, hinein in den Flieger und kurz darauf am Zielort wieder aussteigen. Linienflüge sind wie Bahnfahrten. Nur schneller und pünktlicher. Sie verkehren immer zur gleichen Zeit, immer auf der selben Strecke.

Das ist auch der entscheidende Unterschied zum Charterflug. Ein Charterflug ist ein von einem Veranstalter angebotener Flug, für den er zuvor ein Kontingent an Plätzen oder gleich den ganzen Flieger gemietet hat. Das passiert meistens zur Hochsaison bei Flügen in beliebte Destinationen wie nach Griechenland, Spanien, Ägypten oder die Türkei. Sind diese Flüge allerdings nicht ausgelastet, können sie auch ganz schnell gecancelt werden, die Passagiere werden umgebucht.

Linienflug vs. Charter

Bei Linienflügen passiert das nicht. Sie fliegen immer, auch wenn nur ein Passagier an Bord ist. Darum sind Linienflüge im Allgemeinen auch etwas teurer als Charterflüge, da sie für die Airline mit einem gewissen wirtschaftlichen Risiko verbunden sind.

Mit Linienflügen werden vor allem Mittel- und Langstrecken bedient. Da sie besonders von Geschäftsreisenden gebucht werden, geht es hier weniger in beliebte Urlaubsdestinationen. Sondern eher in die bedeutenden Wirtschafts- und Handelszentren in den USA oder in Asien.

Die Vorteile des Linienflugs:

  • kaum Flugausfälle
  • hoher Komfort für Reisende bei Verpflegung und Unterhaltung
  • ein fester Flugplan bringt Sicherheit bei der Planung und Durchführung von Reisen
  • große Flexibilität aufgrund eines großen Angebots an Flügen und Strecken
  • verschiedene Klassen – First, Business, Economy – buchbar

Das Konzept der Linienflüge ist übrigens schon alt. Älter, als man vielleicht annehmen möchten. Denn bereits im Jahr 1919 wurde die erste Linienflugstrecke von Paris nach London eröffnet. Damals noch mit einer zweimotorigen Doppeldeckermaschine namens „Goliath“.
Mancherorts werden Linienflüge aber auch als Fährersatz verwendet. Zum Beispiel auf den schottischen Orkney-IInseln, wo die See oftmals so rau ist, dass ein zuverlässiger Schiffsverkehr nicht möglich ist. Darum dauert hier der Linienflug von der Insel Westray auf Papa Westray gerade einmal zwei Minuten.

´