Wir machen Urlaub in Deutschland!

Urlaub daheim: die besten Angebote in Deutschland

Urlaub in Bayern

Urlaub an der Nordsee

Urlaub an der Ostsee

Urlaub im Südwesten

Shoppen und Sightseeing in den schönsten Städten Deutschlands

Urlaub in Deutschland: die schönsten Ziele im Sommer

Urlaub in Deutschland – im Corona-Jahr 2020 gibt es bis dato für den Sommer kaum Alternativen. Darum stellen wir Euch heute die schönsten Ziele für einen Sommerurlaub in Deutschland vor. Denn auch zwischen den beliebten Regionen Küste und Alpen gibt es viele Orte, die eine Reise wert sind. Urlaub im eigenen Land – warum nicht? Beziehungweise: was sonst? Angesichts der weltweiten Coronakrise, einhergehend mit entsprechender Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, bieten sich im Jahr 2020 (Stand April) bislang kaum Alternativen. Grund genug, sich mit den schönsten Zielen für einen Urlaub in Deutschland zu befassen.

Und eines sei vorweg gesagt: Auch Deutschland hat für jeden Urlaubstyp etwas zu bieten. Sei es Relaxen am Strand von Nord- oder Ostsee, Aktivurlaub in den Bergen oder Sightseeing und Shopping in einer der schönen deutschen Großstädte. Deutschland ist ein sehr beliebtes Urlaubsland. Das beweisen die Zahlen der internationalen Gäste in den letzten 25 Jahren. Verbrachten 1995 nur knapp 15 Mio. Gäste aus dem Ausland ihren Urlaub in Deutschland, waren es 2019 schon 55 Mio.. Die meisten Gäste zog es dabei in den Süden, nach Bayern und Baden-Württemberg. NRW und Niedersachsen mit seinen traumhaften Küstenregionen lockten ebenfalls viele Urlauber an.

Deutschland-Urlaub historisch

Schon die alten Römer schätzten Germania dank seiner Heilquellen als Ort für Erholung. Sie gründeten Thermen wie Aquae Granni (Aachen) und Aquae Mattiacorum (Wiesbaden). Ab Mitte des 16. Jahrhunderts, einhergehend mit der Entwicklung der Bäderheilkunde (Balneologie), entstanden die ersten deutschen Heilbäder wie zum Beispiel Bad Kissingen. Die deutsche Oberschicht, allen voran natürlich der Adel, entdeckten im 19. Jahrhundert die Bade- und Kurorte für sich. Sie verbrachten die Sommerfrische zumeist in den mondänen Ostseebädern wie Binz, Heiligendamm, Heringsdorf, Travemünde und Sassnitz oder im Süden in Baden-Baden, Bad Wiessee, Bad Wörishofen, Hindelang, Murnau oder Tegernsee.

Nach dem 2. Weltkrieg, dem Wiederaufbau und mit dem Wirtschaftswunder wurde Deutschland als Urlaubsziel wieder zunehmend interessant. In Westdeutschland erfreuten sich die Alpen, der Schwarzwald und die Nordsee mit ihren Inseln zunehmender Beliebtheit – bei Gästen aus dem In- und mehr und mehr auch aus dem Ausland. In Ostdeutschland organisierte der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund Reisen der DDR-Bürger an die Ostsee, nach Berlin oder Thüringen. Seit der Wiedervereinigung ist nach wie vor Bayern das beliebteste Urlaubsland in Deutschland. Allerdings verzeichnet Mecklenburg-Vorpommern mit seinen Ostsee-Stränden das größte Wachstum.