Kostenlose Hotline aus Deutschland

0800 - 48 68 747

Wir sind bis 22 Uhr für Sie da!

60 € Reisegutschein für Ihren nächsten Urlaub

Reise- und Urlaubsinfos - Porto

Porto, nach Lissabon die zweitgrößte Stadt Portugals liegt an der Atlantikküste im Norden des Landes. Das historische Zentrum der Stadt gilt als UNESCO Weltkulturerbe, aber das ist nicht das Einzige, was diese Stadt als so bedeutend in und für Portugal macht.

Porto ist nicht nur die wichtigste Industriestadt Portugals, sie gilt auch als eines der bedeutendsten kulturellen und wissenschaftlichen Zentren des Landes.

Sie alle kennen das Exportgut, das die Stadt weltweit bekannt machte – den Portwein. Aber heute ist nicht nur der Weinanbau entlang des Rio Douro macht die Stadt so interessant und wirtschaftlich bedeutend, auch die Textil-, Lederwaren- und chemische Industrie, sowie der Überseehafen tragen zu der wirtschaftlichen Stellung bei.

Nicht umsonst ist die Altstadt Portos, die Ribeira, in die UNESCO-Liste eingetragen. Schlendern Sie durch die engen, gewundenen Gassen, deren dichte Häuserbebauung sich vom Ufer des Douro ausgehend den Hang hinauf zieht und genießen Sie das gesellige Handelstreiben in den Straßen.

Außer vieler Barockkirchen werden Sie in Porto nicht sehr viele Einzelbaudenkmäler finden, denn das Bild der Stadt wird durch das Gesamtgefüge geprägt. Auffallend dabei ist, dass viele der Gebäude aus Granit gebaut wurden. Besichtigen sollten Sie aber auch die Eisenbahnbrücke Maria-Pia-Brücke, die von dem Erbauer des Eiffelturms, Gustav Eiffel entworfen und gebaut wurde. Auch die Brücke Dom-Luìs, die Porto mit Vila Nova de Gaia verbindet, sollte Ihnen ein Besuch wert sein; ist doch Vila Nova de Gaia die Hauptstadt der Portweinherstellung.

Einen sehr schönen Ausblick über Porto haben Sie, wenn Sie im Zentrum der Stadt auf das portugiesische Nationaldenkmal Torre dos Clérigos steigen. Um auf den 76 Meter hohen Turm zu steigen, müssen Sie 225 Stufen in einem engen Treppenaufgang steigen, aber die Mühe wird sich für Sie lohnen. Einen Besuch wert ist auch die „Käseburg“. Dies ist die deutsche Bedeutung des Namens des Kastells aus dem 17. Jahrhundert an der Mündung des Duoro. Es  heißt eigentlich Forte de São Francisco Xavier do Queijo, wird aber Castelo do Queijo genannt, weil es angeblich die Form eines Käses hat. Überzeugen Sie sich selbst!

Zurück zur Länderübersicht